Weyrer
Seminar
Courier

16.Ausgabe Dezember 2002
Wichtige Termine 2003

17. Dezember Jahreshauptversammlung
10. - 12. Jänner Seminar Inneres Kind
17. - 18. Jänner Seminar Schüssler Salze
07. - 09. Feber Dein Schutzengel und du
17. Feber Arbeiten mit dem Tensor
20. Feber Vortrag Jungbrunnen
21.- 23. Feber Heilen mit Symbolen 2
27. 2. - 2. März HUNA Weisheit des Herzens
14. - 18. März Nütze die Heilkraft 1
21. - 23. März Schule der Geistheilung Modul 6
04. - 05. April Ich erkenne mich in meiner Umwelt

Institut für Geist-
und Naturheilung
Edeltraud Haischberger
3335 Weyer
07355-6436
www.haischberger.at
Inhalt Seite 2
Begegne mir... Vortrag Jungbrunnen
Seite 3
Mut zur Wahrheit, Engelseminare
Seite 4
Horst Krohne gibt sein Lebenswerk in jüngere Hände, Heilertage in Schladming
Seite 5
HUNA Weisheit des Herzens Seminar Vorschau
Seite 6
Die Spezialmutter,
Verzweiflung kennt keine Grenzen
Seite 7
Christa Kössner - Neues Buch-
Meine Krankheit spiegelt mich
Seite 8
Das faszinierende Buch: Erkenne die Zeichen deines Körpers
Seite1
Begegne mir...

Du sagst, dass du nie vergessen wirst, wo du warst, als du die Nachrichten vom 11. September 2001 gehört hast? Ich auch nicht!

Ich war im 100. Stockwerk in einem mit Rauch erfüllten Raum mit einem Mann, der seine Frau anrief, um ihr „Lebewohl“ zu sagen. Ich hielt seine Finger als er wählte und gab ihm den Frieden, dass er sagen konnte: „Liebling, ich werde es nicht schaffen, aber es ist ok.... Ich bin bereit zu gehen.....“

Ich war mit seiner Frau, als er anrief und sie gerade das Frühstück für die Kinder zubereitete. Ich half ihr, seine Worte zu verstehen und gab ihr Kraft, als sie begriff, dass er nicht mehr nach Hause käme.

Ich war im Treppenhaus des 23. Stocks, als eine Frau zu mir um Hilfe schrie „Ich habe seit 50 Jahren an deine Herzenstür geklopft!“ sagte ich. „Ich werde dir sicher den Weg nach Hause zeigen - vertraue mir jetzt einfach!“

Ich war in allen vier Flugzeugen, an jedem Platz, mit jedem Gebet. Ich war mit der Crew, als sie überwältigt wurde. Ich war in den Herzen von denen, die an mich glauben, um sie zu trösten und zu vergewissern, dass ihr Glaube sie gerettet hat.

Ich war in Texas, London und Wien. Ich stand direkt neben dir, als du die schrecklichen Nachrichten gehörst hast. Hast du mich gespürt?

Ich möchte, dass du weißt, dass ich jedes Gesicht sah, dass ich jeden Namen kannte - auch wenn nicht alle mich kannten. Einige begegneten mir das erste Mal im 86. Stock. Manche suchten mich in ihren letzten Atemzügen!

Manche konnten mein Rufen nicht mehr hören im Rauch und in den Flammen. „Komm zu mir, nimm diesen Weg, greife nach meiner Hand.“ Einige wählten zum letzten Mal, mich zu ignorieren - doch ich war da!

An diesem Tag warst du nicht in diesen Türmen. Du weißt vielleicht nicht warum, aber ich weiß es. Doch wie auch immer, wenn du in diesem Moment dort gewesen wärst, hättest du dich nach mir ausgestreckt?

Der 11. September war nicht das Ende der Reise für dich. Aber eines Tages wird sie auch für dich zu Ende gehen. Suche mich jetzt, während ich noch gefunden werden kann, damit du zu jeder Zeit sagen kannst: „Ich bin bereit zu gehen.“

In deinen letzten Momenten werde ich bei dir sein.

GOTT

Vortrag für neue Wege

Jungbrunnen

mit Helmut Meyer, 20. Feber 03

Der Schlüssel zu jugendlichem Aussehen und Verlängerung des Lebens.

Wollen Sie altern und alt aussehen?
Oder wollen Sie wissen, wie Sie Ihre Jugendlichkeit
erhalten bzw. zurückgewinnen können?
Der Jungbrunnen ist in jedem verborgen.
Er muss nur gefunden und aktiviert werden.
Der Mensch besteht aus Billionen von Zellen.

Jede dieser Zellen beinhaltet ein Informationspaket, bekannt als DNS. Diese DNS trägt die Informationen des Lebens.
Durch gestörte oder fehlerhafte Informations- übertragung von Zelle zu Zelle innerhalb des Zellsystems wird der Alterungsprozess einge- leitet.
Gestörte Informations- übertragung wird vor allem verursacht durch Schwermetalle, Giftstoffe, andere Ablagerungen und psychische Problemstellungen.
Übertragung falscher, destruktiver Informationen entsteht durch Programme, entstanden in früheren Generationen und geprägt durch das Sterbealter innerhalb der Familie und in der Umgebung.
Zudem herrscht die Überzeugung vor, Altern sei verbunden mit Gebrechlichkeit, chronischen Schmerzzuständen und Hässlichkeit.
Die Wahrheit ist jedoch, dass Altern lediglich eine Zunahme der Anzahl an Lebensjahren, an Erfahrung und die Entwicklung der Persönlichkeit darstellt, und deshalb nicht belastend sondern begrüßenswert ist.

Strahlen Sie in höchster Vollendung!

Heilen mit Symbolen Teil 2

Heilen mit Symbolen nach Erich Körbler Stufe 2 mit Helmut Meyer. 21. - 23. Feber 03, Weyer

Themen Arbeitskreise in Weyer 2003
21. Jänner Wirbelsäule mit Sayed
18. Feber DI H. Holzer, Entgiftung
18. März Heilen mit Körbler Zeichen Wernfried H.
15. April Chakren und Farben
20. Mai Schwermetalle&Amalgam testen
17. Juni Schlafplatz testen, Fremdenergien
15. Juli Heilmeditationen
Arbeitskreise in Linz:

Jeden letzten Montag im Monat 19 Uhr
Volkshaus Ebelsberg. Info A. Teket, 0732 - 370011
Seite 2
Mut zur Wahrheit
So betiteln Raimund Stellmach und Samiri Reichenberger das Buch, das soeben fertig wurde. Leider ist es noch nicht im Handel, dennoch möchte ich es schon jetzt ein bißchen vorstellen.

„Die Wahrheit macht uns frei“, das glaube und erlebe ich, seitdem ich auf meinem spirituellen Weg bin! Vielleicht halten mich manche für hochmütig, weil ich versuche, wie schon so viele vor mir, die Welt zu verändern, aber ich bin überzeugt, dass nur dadurch etwas auf der Welt verändert werden kann, dass jeder einzelne in seine eigene Gottesanbindung geht und beginnt, seiner eigenen inneren Stimme und Berufung zu folgen und sie zu leben - spricht Raimund.

„Dieses Buch soll helfen, Gott, unsere Trennung von ihm und unsere damit verbundenen Vermeidungsmuster erkennen, verstehen und heilen lernen.
In Anbetracht dessen, was mich die geistige Welt gelehrt und was ich bisher selbst erfahren und erlebt habe, kann ich Ihnen nur folgendes wünschen:


Kein Licht,
denn nur die Dunkelheit kann Mut lernen,
keine Liebe,
denn nur durch Leid kann man Versöhnung und Barmherzigkeit lernen,
keine Macht,
denn nur in der Wut kann man lernen
der Kraft Gottes zu vertrauen,
nur wenn du die Trennung erkennst, kannst du
die Einheit wieder finden.

So wünsche ich dir nicht die Vermeidung von
Angst, Schmerz und Wut,
sondern den Mut des Buddha,
die Barmherzigkeit des Jesus und
das Vertrauen des Moses,
um die Vermeidung zu überwinden
und Gott in dir wieder zu finden!!“

Ich habe schon ein bißchen reinlesen dürfen und da war auch schon ein Satz für mich: Raimund meint, dass wir (fast) alle lieber die Seilbahn auf den Berg nehmen würden, als den steinigen Weg zu gehen. Doch unser Lebensplan sieht die „Schnellauffahrt“ nicht vor.
Deshalb gefällt es mir ganz besonders wenn er sagt:

Ich wünsche euch nicht Licht und Liebe - sondern ich wünsche euch Kraft und Mut, um den steinigen Weg der Bewußtwerdung zu gehen!“

Das Buch liegt nun bei den Verlagen und Raimund und Samiri vertrauen auf die Engel, die es sicher wichtig genug finden, es bald auf den Markt zu bringen

Loslassen und alles gewinnen

Laß los, was dir Sicherheit gibt,
laß los, was dich stärkt,
denn nur in der Schwäche
wirkt die Macht der Gefühle.
Laß los, was dir angenehm ist,
laß los, woran du glaubst,
denn nur an der Quelle
ist das Wasser ganz rein.
Laß los, was dir Angst macht,
laß los, was du willst,
denn nur in der Gegenwart
kommt Gott zu dir

Samiri 13.3.2000

Seminare mit Raimund
und Samiri

10. - 12. Jänner 2003
Das Innere Kind und seine Bedürfnisse.
Ein Seminar für Menschen, die ihre inneren Kindheitsverletzungen anschauen und heilen möchten.

Mit viel Gefühl stellen Raimund und Samiri den Kontakt zu unserem inneren Kind her und mit wunderbar geführten Meditationen lernen wir unsere Innenwelt kennen. Wir lernen unsere innersten Bedürfnisse kennen und akzeptieren. Ein
Seminar, eine Wohltat für die Seele. Einzeltermine möglich.
Egerer Schloß Weyer, Fr. - So. Euro 280.-

7. - 9. Februar 2003
Dein Schutzengel und du
Ein wunderbares Seminar um zu sich selbst zu finden. Schutzengel helfen uns bei unserer Entwicklung, schützen uns im Alltag und warten nur darauf, dass sie von uns gerufen werden. Gönnen Sie sich ein Wochenende für Ihre Seele.
Egerer Schloß Weyer, Fr. - So. Euro 280.--
Wer noch nie in Nöten war
kennt die eigenen Kräfte nicht.
Ben Jonsen
Seite 3
Horst Krohne zieht sich zurück:
Er gibt sein Lebenswerk in jüngere Hände
10 Jahre lang war Horst Krohne schon fast eine Institution in Weyer. Seine „Schule der Geistheilung“ war ein großer Durchbruch und allseits anerkannt. Nun gibt er sein Lebenswerk in jüngere Hände.
Wir haben es lange geahnt. Nun ist es eingetroffen. Horst Krohne gibt sein Lebenswerk in jüngere Hände. Im März ist sein allerletztes Seminar Nütze die Heilkraft. Im Mai folgt dann noch ein Basis Seminar Stufe 2. Für alle Freunde und Interessierten dieser Seminare leitet Horst Krohne dann noch ein letztes Mal die Jahresfortbildung „Schule der Geistheilung“, die im Mai 2004 endet. Und damit zieht sich Horst Krohne aus der Seminartätigkeit zurück.
Sein Anliegen, die Geistigen Heilweisen zu verbreiten nimmt er wahr, indem er Kurzworkshops und Vorträge hält. Auch ein weiteres Buch, das vierte, ist geplant.
In all diesen Jahren hat Horst Krohne natürlich vorgesorgt und talentierte Schüler zu Assistenten und dann zu Dozenten seiner „Schule der Geistheilung“ ausgebildet. Wir sagen herzlichen Dank für seine unermüdliche Arbeit am Wohl der Menschen!
Martin Wagner, selbständiger Therapeut betreibt eine „physiologisch-energetische“ Praxis in Wien.
Er leitet die staatliche Prüf - und Forschungsstelle für feinstoffliche Informationssysteme am TGM/Schule der Technik.
Martin Wagner hat bei Horst Krohne eine intensive Ausbildung bekommen.Er kam schon als Kleinkind mit alternativen Heilmethoden in Berührung,, als ihn seine

Mutter wegen seines Asthmaleidens zu einem "Magnetiseur" brachte. Schon damals kam ein Wünschelrutengänger ins Haus. Jahrelange Aufenthalte in Afrika und Asien brachten weitere lehrreiche Kontakte mit alternativen Heilweisen.
Wir freuen uns sehr, Martin Wagner für diese verantwortungsvolle Aufgabe gewonnen zu haben und wünschen viel Glück und Erfolg.

Von 1. - 4. Mai 2003
Großes Heilertreffen in Schladming
Es freut uns sehr, Sie auch heuer wieder zum Heilertreffen nach Schladming einladen zu dürfen. Nach dem großen Erfolg vom Vorjahr haben wir für Mai 2003 wieder großartige Persönlichkeiten zu präsentieren. Der bekannte Psychiater Dr. Norbert Schumm, vergangenes Jahr ausgefallen durch Krankheit, holt sein, sicher sehr interessantes Referat, über Geistheilung in der Psychiaterpraxis heuer in gewohnter Souveränität nach.
Natürlich dürfen wir uns auch über die neuesten Erkenntnisse von Horst Krohne freuen, der gerade in letzter Zeit viele neue Entdeckungen machen durfte.
Seine Zusammenarbeit mit dem Schweizer Arzt Dr. Schaub gestaltet sich äußerst erfolgreich und macht Horst Krohne große Freude. Dort findet er die Anerkennung der Schulmedizin die er so lange schon anstrebt. Und wir sind die Nutznießer dieser neuen Erkenntnisse.
Das Seminar findet im Viersterne Hotel Pichlmayrgut statt, ein Hotel, das alle Annehmlichkeiten bietet. Selbstverständlich ist es aber auch möglich, günstigere Zimmer in der Umgebung zu buchen.
Genaue Termine und Preise folgen in der Februar Ausgabe, können aber in Kürze auch erfragt werden.
Tagesbesucher sind ebenfalls herzlich willkommen.
Die Heilertagung dauert vom 1. - 4. Mai 03 und findet wieder im Pichlmayrgut in Schladming statt. Es werden wieder hochkarätige Referenten erwartet:
So hat Therese Furrer, das Jenseitsmedium bereits ihr Kommen
zugesagt. Sie kommt diesmal nicht alleine, sondern bringt eine sehr bekannte Kollegin mit. Sie hat ja mit ihrer Demonstration im Vorjahr bewegt und begeistert. Auf vielfachen Wunsch kommt sie noch einmal.
Dazu gibt es eine wunderbare Ergänzung: Es kommt der Sterbeforscher Bernard Jakoby. Autor mehrerer Bücher unter anderem „Auch du lebst ewig!“ Er ist sehr bekannt für seine klaren Ausführungen, die vielen Menschen Mut und Hoffnung machen. Vielen ist er bekannt durch seine Auftritte bei den Basler PSI Tagen. Seine Bücher finden Sie unter www.amazone.de, Jakoby, Bernard.
Der Gedanke scheint frei zu sein,
aber im Menschen gibt es viel Mächtigeres,
etwas was den Gedanken leiten kann.
Leo Tolstoi
Seite 4
Huna
Die Weisheit des Herzens

Mit Gerald Pfeiffer, Energietherapeut mit großem Hintergrundwissen, sowohl in medizinischer, sowie in alternativer Behandlungsmöglichkeit.

Seminar in Weyer von 27.2. - 2.3. 2003,

Schüsslersalze

ihre physische und geistig-seelische Bedeutung und Anwendung.

mit Mag. pharm. Katharina Haidenthaller, Salzburg
17. - 18. Jänner 2002, Weyer
Schüsslersalze, die Botenstoffe für Ihre Zellen, genau erklärt von einer Fachfrau, die ihr Apothekerwissen mit dem Wissen der alternativen und geistigen Heilweisen mischt. So erfahren Sie zum Beispiel, dass Sie einen großen Eisenmangel niemals mit Schüssler Salzen alleine beheben können. Sehr wohl aber helfen Ihnen diese wunderbaren feinstofflichen
In diesem Seminar wird das Basiswissen zum Verständnis der geistigen Gesetzmäßigkeiten und der Funktionsweise des Kosmos vermittelt. Wir behandeln Grundthemen wie Zeit, Polarität, Form und Inhalt, Mehrdimensionalität, u.v.m.. Durch das Übertragen dieser fundamentalen, universellen
Salze, die Depots, die für den Eisenmangel verantwortlich sind, auf Dauer zu füllen.
Dazu kommt ein Spezialgebiet, wie der Säure Basen Haushalt auf natürliche Art und Weise mit Schüssler Salzen in Harmonie gebracht werden kann.

Schule der Geistheilung

Am 17. November konnte Horst Krohne den 6. Jahrgang der Schule der Geistheilung mit einem Zertifikat zum Abschluß gratulieren. Es war eine ausgezeichnete Gruppe mit großen Zusammenhalt und vielseitigen Fachwissen.
Eine Jahresfortbildung ab Juni 2003 wird noch von unserem Meister Horst Krohne geleitet.

Prinzipien auf den Mikrokosmos Mensch, erhalten wir tiefen Einblick in die Struktur und Arbeitsweise unserer Psyche und wie wir mit dieser unsere Realität beeinflussen und erschaffen.
Anhand der sieben Lebensweisheiten und einfacher Übungen lernen wir diese Kräfte gezielt für den Alltag einzusetzen Durch die Konfrontation des modernen Menschen mit diesem Urwissen kann jedem der Weg zu einer erfüllten und weisen Lebensführung gewiesen werden – zur Chance sich und sein Schicksal zu verstehen und verantwortungsvoll als Teil eines Ganzen seine ureigenste Individualität in Liebe, Gesundheit und Zufriedenheit kreativ, schöpferisch und frei einzubringen und wirklich zu leben beginnen.

Aus dem Programm:
· Philosophisch – theoretische Grundlagen über geistige Gesetze, Energiesysteme, Zeit, heilige Geometrie...
· Die sieben Lebensweisheiten als Richtlinien wie unsere Psyche unsere Wirklichkeit formt
· Die Gliederung unserer Psyche in unsere drei Selbst – Ku, Lono; Kane, ihre spezifischen Funktionsweisen und der bewußte Einsatz und Umgang mit ihnen, sowie die Bedeutung ihrer Synchronisation auf unserem spirituellen Pfad zur Erleuchtung
· Das gezielte und bewußErschaffen von Realität – Techniken der Manifestation
· Ursachen und Entstehung von Krankheit, Leid und Schmerz und Techniken zur Harmonisierung.
· Die vier Ebenen der Realitätswahrnehmung und die Schichtung der Welt.
· Techniken zur Reduzierung von Streß, freisetzen von Energie und Kontakt durch die Intelligenz unseres Herzens zu anderen Ebenen unseres Seins.
· Verschiedene Heilungstechniken wie die Dynamind Methode oder das Übertragen von Energie mittels bewußt gelenkter Aufmerksamkeit.
· Das bewußte Einsetzen von Konzentration, Imagination und Motivation zur Erreichung unserer Ziele u.v.m

Wir gratulieren zum Zertifikat!

Neues Seminar mit:
Monica Rigoni, Schweiz

Ich erkenne mich in meiner Umwelt
4.4. - 5.4. 2003, Weyer

Glauben wir nicht immer, wir wissen für unseren Partner, für unsere Kinder, für unsere Bekannten was gut für sie ist? Warum erkennen wir es dann für uns so schwer?
Ein Seminar wo wir erkennen, dass diese „Ratschläge“ eigentlich immer für uns bestimmt sind.
Ein neues Seminar mit unser beliebten Referentin aus der Schweiz.

Seite 5
Unabhängigkeit, die bei Müttern so selten und nötig sind.
Verstehst du: das Kind, das ich ihr schenken werde, wird in seiner eigenen Welt leben. Und sie muß es zwingen, in der ihren zu leben, das wird nicht leicht werden.“
„Aber Herr soviel ich weiß, glaubt sie nicht einmal an dich. “Gott lächelt. „Das macht nichts, das bringe ich schon in Ordnung. Nein, sie ist hervorragend geeignet. Sie hat genügend Egoismus.“
Der Engel ringt nach Luft. „Egoismus? Ist das nicht eine Tugend?“
Gott nickt. „Wenn sie sich nicht gelegentlich von den Kind trennen kann, wird sie das alles nicht überstehen.
Diese Frau ist es, die ich mit einem nicht ganz vollkommenen Kind beschenken werde.
Sie weiß es zwar noch nicht, aber sie ist zu beneiden.
Nie wird sie ein gesprochenes Wort als etwas Selbstverständliches hinnehmen.
Nie einen Schritt als etwas Alltägiches.
Wenn ihr Kind zum ersten Mal Mama sagt, wird ihr klar sein, dass sie ein Wunder erlebt.
Wenn sie ihrem blinden Kind einen Baum, einen Sonnenuntergang schildert, wird sie ihn so sehen, wie nur wenige Menschen meine Schöpfung jemals sehen.
Ich werde ihr erlauben, alles deutlich zu erkennen, was auch ich erkenne - Unwissenheit, Grausamkeit, Vorurteile-, und ich werde ihr erlauben, sich darüber zu erheben.
Sie wird niemals allein sein.
Ich werde bei ihr sein, jeden Tag ihres Lebens, jede einzelne Minute, weil sie meine Arbeit eben so sicher tut, als sei sie hier neben mir.“
„Und was bekommt sie für einen Schutzheiligen?“ fragt der Engel mit gezückter Feder.
Da lächelt Gott. „Ein Spiegel wird genügen“.
Die Spezialmutter
Die meisten Frauen werden durch Zufall Mutter, manche freiwillig, einige unter gesellschaftlichen Druck und ein paar aus Gewohnheit.

Dieses Jahr werden 100 000 Frauen Mütter behinderter Kinder werden.

Haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, nach welchen Gesichtspunkten die Mütter behinderter Kinder auserwählt werden?

Ich stelle mir Gott vor, wie er über der Erde schwebt und sich die Werkzeuge der Arterhaltung mit größter Sorgfalt und Überlegung aussucht.
Er beobachtet genau und diktiert dann seinen Engeln Anweisungen ins riesige Hauptbuch:
„Amstrong, Beth: Sohn Schutzheiliger: Mathias
Forest, Majorie: Tochter Schutzheilige: Cäcilie
Tutledge, Carry: Zwillinge Schutzheiliger? Gebt ihr Gerard, der ist gewohnt, dass geflucht wird.“

Schließlich nennt er dem Engel einen Namen und sagt lächelnd: „Ihr gebe ich ein behindertes Kind.“
Der Engel wird neugierig: „Warum gerade ihr, o Herr? Sie ist doch so glücklich.“
„Eben deswegen“, sagt Gott lächelnd. „Kann ich einem behinderten Kind eine Mutter geben, die das Lachen nicht kennt? Das wäre grausam.“
„Aber hat sie die nötige Geduld?“ fragt der Engel.
„Ich will nicht, dass sie zu viel Geduld hat, sonst ertrinkt sie in einem Meer von Selbstmitleid und Verzweiflung. Wenn der anfängliche Schock und Zorn erst abgeklungen ist, wird sie es tadellos schaffen. Ich habe sie heute beobachtet.
Sie hat den Sinn für Selbständigkeit und
Die Verzweiflung kennt keine Grenzen
Die Verzweiflungstat einer Mutter will mir nicht mehr aus dem Kopf. Eine gelernte Krankenschwester, 35 Jahre in scheinbar gesicherter Position, will sich das Leben nehmen, was aber Gott sei Dank nicht gelingt, aber in eine Katastrophe führt. Durch eine Überdosis Insulin ist sie seither bewegungsunfähig und nicht ansprechbar. Wahrscheinlich ein Pflegefall für immer.
Nennen wir sie Lydia, hat 2 Kinder, eine Tochter mit 18 und einen Sohn mit 10 Jahren, alleinerziehend. Wie nach dieser tragischen Tat bekannt wird, gebar diese, vermutlich unheimlich einsame Frau, vor Kurzem noch ein Kind, welches sie zur Adoption frei gab. Niemand wußte von dieser Schwangerschaft, sie arbeitete bis zum Schluß und kam auch nach der Geburt sofort wieder zur Arbeit.
Nun was kann da passiert sein. Sie hatte im Elternhaus kein „gemütliches Nest“. Eine sehr liebevolle Mutter, gehbehindert, und leider einen Alkoholkranken Vater, vor dem sie sich fürchtete. Das erste Kind kam mit 17, auch das hielt sie vor dem strengen Vater geheim. Bis zum Schluß schleppte sie schwere Pfannen im Ferialjob, ging um 13 Uhr nach Hause und bekam Mutterseelenallein um 14 Uhr ihr kleines Mädchen. Anschließend räumte sie alles auf, wusch die blutige Wäsche und erst um 20 Uhr abends erfuhr die Familie, was sich da am Nachmittag im Zimmer daneben abgespielt hatte
.
Sie hatte mit 17 Jahren alles richtig gemacht, das Baby fachgerecht abgenabelt und richtig versorgt. Zwei Wochen später begann sie eine Lehre als Krankenschwester, die sie sehr erfolgreich abschloß und bis jetzt auch in diesem Beruf arbeitete.
Nach 8 Jahren kam dann das Wunschkind, der Sohn. Eine ganz normale Schwangerschaft. Bewußt Alleinerziehend. Nie hörte man von ihr Klagen, die Kinder wuchsen heran, nie nahm sie irgendwelche Hilfe in Anspruch. Dann wurde ihre Mutter sehr krank und starb. Wie sich später herausstellte war in dieser Zeit die Geburt ihres dritten Kindes. Ein paar Wochen später, die unfaßbare Verzweiflungstat. Übrig bleiben zwei Kinder, wo man der 18 jährigen nicht zumuten kann, die volle Verantwortung für ihren 10 jährigen Bruder zu tragen... Und Schulden.........
Für diese Kinder erbitte ich heuer Ihre Hilfe. Für den 10 jährigen würde ich gerne eine Tagesmutter bezahlen, die er kennt, und deren Buben mit ihm in die Schule gehen. Wo er Essen und Lernen kann und sich ein bißchen zu Hause fühlen kann.
Der Kinderpsyhologe sagt, die Geschwister auf keinen Fall trennen, helfen Sie bitte mit, dass wir es schaffen! Danke! Konto Volksbank Alpenvorland 2607 406 0000 BLZ 43530, Von Ihrer Spende geht kein einziger Cent verloren, selbst die Erlagscheine sind eine Spende der Bank. Danke!
Seite 6
Meine Krankheit spiegelt mich
Aus der Serie der Spiegelgesetz Methode Bücher ist wieder ein sehr interessanter neuer Band erschienen. Diesmal hat Christa Kössner zwei Mitautoren, den Arzt Dr. Leopold Leeb und Alois Senger.
Ganz faszinierend werden in diesem neuen Buch die Krankheitssymptome mit dem Spieglegesetz entschlüsselt.
Die Autoren gehen davon aus, dass uns auch jede Krankheit nur einen Spiegel vorhält.
Ein Krankheits Symptom erlaubt sich das zu tun, was uns wir nicht erlauben.
Ein Beispiel aus dem neuen Buch: Der Hexenschuß. Von einer Sekunde zur anderen wird jemand steif und unbeweglich, was mit fürchterlichen Schmerzen verbunden ist. Tagelang ist der Betroffene auf helfende Hände angewiesen. Alleine kann er kaum was tun. Das Symptom „Hexenschuss“ macht den
Patienten ehrlich, weil er jetzt Eigenschaften ausleben muß, die er vordem ablehnte - steif und unbeweglich zu sein. Positiv verwandelt haben wir es mit den Eigenschaften still und ruhig zu tun. Der Hexenschuss Patient verbietet sich also, still und ruhig zu sein, nichts zu tun, ruhig da zu sitzen und abzuwarten. Welcher Fehlglaube, welches Verbot, mag dahinter stecken, dass jemand ununterbrochen auf Achse sein muss und sich nie erlaubt, eine Pause zu machen? Was ist daran verboten oder schlecht, Ruhe einkehren zu lassen und einmal nichts zu tun? In dem Moment sich der Patient diese Fragen beantwortet, hat er die geistige Ursache seiner Krankheit - den lieblosen Glaubenssatz - gefunden, kann sich davon befreien und infolge dessen auf das Positive der Eigenschaften „still, ruhig, abwartend“ einstimmen.
Viele solcher Beispiele finden Sie in diesem neuen Buch, mit vielen Vorschlägen zur Umwandlung.
Wir gratulieren zum neuen Buch!
Ausbildung zur:
Chakren - Farb - u. Energiearbeit nach Sayed Kadir
Sayed Kadir, anerkannter Masseur und Heiler aus Afghanistan bietet seit 1997 Seminare an. Beginnend mit Fußreflexzonenseminaren bietet er nun hochwertige Ausbildungen in Chakren - Farb- und Energiearbeit an.

Sayed Kadir kam 1967 aus Afghanistan nach Österreich. Einer großen Heilerfamilie entstammend mußte er in Österreich zuerst einmal ganz „manuell“ als Maschinen- schloß er arbeiten. Doch als sein Chef einen Unfall mit der Wirbelsäule hatte und Sayed ganz selbstverständlich „eingriff“ war diesem sofort klar, dieser Mann steht am falschen Platz.
Obwohl Sayed in seiner Heimat schon Energie Masseur war, mußte er in Österreich noch einmal von vorne beginnen, was er ab 1976 auch tat. Nach vielen Ausbildungen in Österreich, der Schweiz und Deutschland, war er eine Zeit lang in dem Sportzentrum Südstadt tätig.
Ab 1980 ging er in die Selbständigkeit, zuerst in Reichraming und dann auch in Weyer. Wo er heute nicht mehr wegzudenken wäre.
Sayed ist sicher ein Naurtalent, dazu war es in seiner Familie ganz selbstverständlich, einen Nasenbeinbruch selbst einzurichten und dann mit „Teigkappe“ ruhig zu stellen. Oder Sayed´s Mutter richtete ihm seinen gebrochenen Zeigefinger so perfekt ein, dass die Ärzte heute noch staunen.
So lernte Sayed spielerisch, heilend zu wirken. Er kennt den Körper ganz genau und „weiß“ intuitiv die richtigen Punkte zu aktivieren.
Das ganze brachte dann sein Meister im fernen Pakistan in eine Form und zu einer Heilmethode. Dazu ist Sayed hellsichtig und erkennt auch die Zusammenhänge einer Krankheit. Es ist eine Wohltat, von ihm behandelt oder ausgebildet zu werden.
Informationen bei Emilie und Karl Strecker,
Marchtrenk, 07243 - 58 229
Sayed´s Charismatische Ausstrahlung und seine heilerischen Fähigkeiten ziehen Klienten mit jeder Art von Beschwerden von nah und fern an.
In vielen „Lernreisen“ zu seinem Meister nach Pakistan - Afghanistan war durch Krieg verwehrt - gab ihm sein Lehrer die Erlaubnis, sein erworbenes Wissen in Seminaren weiter zu geben.
Therapeuten die nach Sayed Kadir arbeiten:

Hermine Reichartzeder, Ort Baichberg 6, 3332 Rosenau/Sonntagberg, 0699 - 10 40 57 27
Johanna Forstenpointer, Fitness u. Gesundheitsstudio, 4933 Wildenau, Georgiplatz 4, 07255 - 200 80
Eva Weber, Spratzener Kirchenweg 36 B, 3100 St. Pölten, 02742 - 77 609
Elfri07476 - 8236ede Haider, Am Hang 382, 3352 Biberbach,
07476 - 8236
Seite 7
Ein faszinierendes Buch, das sollte jeder zu Hause haben. Wir können es wohl mit unseren Gefühlen, jedoch nicht mit unseren Willen beeinflussen........
.. Jede negative Emotion trifft das Herz. Das Herz verliert Energie. Und dann beginnt zunächst der Verteilungskampf um diese Energie.
Bei Ärger vornehmlich bei Ärger durch Zurücksetzung, wandert zuviel Energie in den Magen. Der Magen weint, produziert zuviel Säure.....
Zorn und Neid ziehen die Herzenergie in die Leber und Galle. Der Blutstau führt zu Gallenblasen- oder Leberentzündungen. Wer zornig ist, „dem läuft eine Laus über die Leber“ und dann „läuft die Galle über“.
Trauer „zerbricht dem Menschen oft das Herz“ und „geht an die Nieren“. Die Nieren entziehen dem Herzen zunächst zuviel Energie. Sie reagieren mit Reizung, Schleimhautblutstau des Nierenbeckens und Nierengewebes sowie Entzündungen.
Zu starkes Geltungsbedürfnis zieht die Herzenergie in die Bauchspeicheldrüse......
Geiz bringt die Herzenergie in die Lunge. Die Bronchialschleimhäute sind mit Blut überfüllt, Sekret sondert sich ab, die Menschen produzieren Bronchitis und Asthma......

.......Es ist erschreckend, wie viele Gedanken und Worte die Menschen über ihre Beschwerden verlieren. Wer seine Krankheit beachtet liebt sie. Nur dem geliebten Objekt schenkt man Beachtung. Wer seine Krankheit liebt, weil sie ihn interessant macht, er hierüber reden kann, er durch seine Symptome mehr Zuwendung, Mitleid oder gar Rente erhält, der ist mit seinem Leiden verheiratet und hält es fest.
Wer seine Krankheiten vergessen kann, hat beste Aussichten, sie zu verlieren. Weist der Leidende das Ungute nicht von sich, so fehlt der Platz zum Einzug des Guten.
Wer an seiner Genesung zweifelt, zweifelt an der Heilkraft seines Körpers. wer seinen inneren Heilgeist anzweifelt, zweifelt an sich selber und macht sich schwach.
Ein Mensch ist fast nie von Grund auf gestört, er wird nur durch die negativen Gedanken in die schlechte Richtung gezogen. Die Gedanken ziehen Handlungen nach sich........

Ein Buch, jede Zeile eine Wahrheit!!!

Ganz neu auf dem Markt fand ich es in unserer Buchhandlung, die wieder einmal beweist, wie gut wir es hier in Weyer haben.
Erkenne die Zeichen deines Körpers von H.-D. Bach ISBN 3-920788-54-0 BIO Ritter Verlag. ca. Euro 40.-
Was ist so gut an diesem Buch? Es ist ein Meisterwerk der Abwechslung. Sie finden darin über 200 Farb Abbildungen. Sie finden den medizinischen Hintergrund für unzähligen Leiden, aber auch den seelisch geistigen. Und das ganze ist einfach und verständlich und hoch interessant formuliert.

Ein kleiner Ausschnitt aus dem Vorwort:

„Es war bislang geläufig, nur den gestörten oder schmerzhaften Körperabschnitt zu beachten. Dies führte dazu, das wichtigste Organ, das aber fast immer schmerzlose, zentrale, krankheitsverursachende Herz, zu ignorieren. In über 30 Praxisjahren habe ich beobachtet, dass ohne Behandlung des Herzen fast alle Störungen unheilbar bleiben oder die Krankheiten sich von einem Körperabschnitt auf den anderen verschieben. Diese Erkenntnis möchte ich weitergeben.

Ziel dieses Buches ist es auch, den Glauben und das Vertrauen zum eigenen Körper, zur eigenen Genialität, zur Heilkraft jenes rätselhaften inneren Geistes wieder herzustellen.“

Wohin zieht die Kraft?
Warum sind so viele krank? Weil wir die Emotionen schlecht behandeln. Weil wir den Körper im Meer der Gefühle ungenügend beobachten. Wir pflegen die negativen Gedanken ausgiebig und lassen die positiven verkrüppeln. Der hieraus resultierende Energiemangel stört den Ablauf des Körpers und baut die Krankheit auf. Nun verhätscheln wir die Krankheit und treten die Gesundheit mit Füßen. Diese Gesundheit verlangen wir vom Arzt, vom Naturheiler, vom Schamanen. Nur dem größten Arzt, der inneren Heilkraft, der vertrauen wir nicht mehr.......
.....Obwohl wir es zigmal erlebten, wissen wir nicht, dass gute Gedanken und positive Handlungen dem Körper Energie zuführen und negative Vorstellungen sowie schlechte Taten dem Organismus Energie entziehen.....
...Ordnung verteilt die Energie harmonisch
Alle Emotionen treffen zuerst das Herz. Kein Mensch kann das verhindern, denn das Herz arbeitet unabhängig vom Verstand.

Aufstellungen n. B. Hellinger
Bewegungen der Seele

mit Traude und Alois Senger, Gresten, . 07487/7621
25.1, 8.3., 26.4., 24.5., Raikasaal, Gresten

Kurs in Wundern
28.8. -31.8.2003 in Kärnten

Arbeiten mit Übungen aus Kurs in Wunder. Verbindungen zum Spiegelgesetz , Anwendung von Aufstellungen der Eigenschaften aus Kurs in Wunder
Alpengasthof Sattlegger, Emberger Alm in herrlicher Lage,1800 m in Kärnten, Greifenburg. Internet: www.alpsat.at
Informationen bei Traude und Alois Senger
07487 - 7621, abends oder alsen@utanet.at
Veranstalter: Ort der Begegnung

Seite 8
zum Anfang